Fünfte Veranstaltung im Jahr 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

 heute erhalten Sie die Einladung zu unserer nächsten Exkursion nach Kaster im Bedburger Land

  • Am Dienstag, den 17.07.2018, fahren wir mit einem Reisebus der Firma Lennartz zur Besichtigung des schönen Städtchens Kaster

Zu Kaster:

„Nur wenige Städte im Gebiet des Mittelrheins können ein so geschlossenes Bild einer mittelalterlichen Stadt vermitteln wie Kaster (im Jahre 1339 erstmals als Stadt erwähnt) mit seinen Stadttoren, seiner Burg und der Vorburg, dem Marktplatz mit den alten Giebelhäusern sowie der Stadtmauer mit ihren Wehrtürmen. Wer das erste Mal durch eines der beiden alten Stadttore den Ort betritt fühlt sich zunächst schlagartig in eine Jahrhunderte zurückliegende Zeit versetzt. Ein Rundgang durch den historischen Ortskern lässt jeden Besucher darüber staunen, wie unversehrt Alt-Kaster die teilweise bewegten Zeiten überstanden hat.
Alt-Kaster ist nicht einfach eine Art Museum, eine Ansammlung alter Gebäude, sondern eine nach wie vor bewohnte Stadt. Letztlich sind es die Einwohner, die mit ihrem Geschichtsbewusstsein dafür sorgen, dass das Mittelalter lebt. Mehrere Auszeichnungen, unter anderem mit der Goldmedaille im Wettbewerb “Unser Dorf soll schöner werden” waren der Lohn für das große Engagement der Bürger.

Sehenswürdigkeiten in Alt-Kaster:

  • Stadtmauer mit Rundtürmen, im Kern aus dem 14. Jahrhundert  
  • St.-Agatha-Tor, Hauptstraße, vierkantiger Turmbau im Kern 14. Jahrhundert
  • Erfttor, Hauptstraße, vierkantiger Turmbau, 14. Jahrhundert, Mitte des 16. Jahrhunderts erneuert,
  • Burgruine, am Ende der Kirchstraße, ehemaliges Schloss der Grafen von Jülich, 1278 Wiederaufbau, 1648 zerstört, 1993 Beginn von umfangreichen Restaurierungsarbeiten  
  • Kellnerei, Kirchstraße 37, früher Vorburg  
  • Alte Vikarie, Vikariestraße 14, im 17. Jahrhundert erbaut  
  • ehemaliges Amtshaus, sogenanntes Vogtshaus, Kirchstraße 38; zweistöckiger geschlemmter Backsteinbau, in Ankersplinten: 1686 )  
  • Kath. Pfarrkirche St. Georg, Kirchstraße, Neubau 1785, Turm von 1551, Ausstattung aus dem 18. Jahrhundert  
  • Eulenturm, Eulengasse, runder Backsteinturm mit mittelalterlichem Kern, im 17. Jahrhundert erneuert“

(Dieser Text und das Foto wurden gekürzt der Website der Stadt Bedburg entnommen!)

Zum Ablauf der Exkursion:

Zur Sicherheit fahren wir schon (wegen möglicher Sperrung der Abfahrt Bedburg an der A61) um 12.30 Uhr ab Überlandbahnhof Mönchengladbach und ab 12.45 Uhr ab Mönchengladbach-Rheydt Hauptbahnhof nach Kaster.

Dort beginnt um 14.00 Uhr  eine 90minütige Führung durch Herrn Josef Vogt vom Arbeitskreis Altstadt Kaster e.V.

Anschließend haben wir reichlich Zeit und Gelegenheit, uns ab ca. 15.30 Uhr im Landhaus Danielshof mitten in Alt-Kaster bei Kaffee  und Kuchen zu stärken. Dort sind für uns Plätze reserviert.

Für 17.00 Uhr ist die Rückfahrt angesetzt. Spätestens gegen 18.30 Uhr werden wir zurück in Mönchengladbach sein.

Der Teilnehmerpreis von  20,00 € pro Person deckt die Fahrt- sowie die Führungskosten ab.

Wie weisen ausdrücklich darauf hin, dass auch an diesem Termin stabiles Schuhwerk empfohlen wird (unebenes altes Straßenpflaster). 

Die Fahrt ist deswegen auch für Menschen, die auf einen Rollator angewiesen sind, leider kaum geeignet!

Anmeldungen ab  sofort bei Fred Voiß (Telefon 02161/41866).

Wir müssen die Anzahl der Teilnehmer/innen leider auf 40 Personen beschränken, da uns nur ein Führer zur Verfügung steht.

Mit freundlichen Grüßen

Fred Voiß                                      Karin Heithausen                      Bernhard Mackenberg

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.