Aktuelle Einladung

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute erhalten Sie die Einladung zu unserer Exkursion nach Hattingen/Ruhr.

Am Dienstag, den 16.07.2019 fahren wir mit dem Reisebus nach Hattingen, wo wir zunächst eine Führung durch das Industriemuseum „Henrichshütte“ erhalten und nach einer Mittagspause eine Stadtführung durch die Altstadt von Hattingen erleben werden.

Henrichshütte

Museum für Eisen und Stahl

„150 Jahre lang sprühten Funken, wenn die Hochöfen der Henrichshütte das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Originalschauplatz die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig.

10.000 Menschen arbeiteten auf dem riesigen Industrieareal. Sie produzierten Koks, Eisen und Stahl, gossen, walzten und schmiedeten das Metall. Gegen großen Widerstand wurde 1987 der letzte Hochofen in Hattingen ausgeblasen. Er ist heute der älteste noch erhaltene Hochofen im Revier und zugleich das größte Ausstellungsstück im LWL-Industriemuseum.

Leider führt nur eine Treppe hinauf auf den 55 Meter hohen Riesen, von wo ein atemberaubender Blick auf Geschichte und Gegenwart der Region möglich ist.“

Die zweistündige Führung beginnt um 10.10 Uhr.

(Auszug Homepage LWL-Industriemuseum)

Hattingen

Nach einer gut zweistündigen Mittagspause werden wir für ca. eine Stunde in zwei Gruppen durch die Altstadt von Hattingen geführt.

„1396 erhielt Hattingen seine Befestigungsrechte von dem Grafen Friedrich von der Mark. Damit begann die Stadtwerdung. Heute hat Hattingen ca. 60.000 Einwohner. Dreiviertel des Stadtgebietes sind Wald- und Grünflächen.

Hattingen gehört mit seinen drei Burgen, dem mittelalterlichen Stadtkern und seiner malerischen Umgebung zu den schönsten Städten des Ruhrgebietes. Der in seiner Geschlossenheit erhaltene Kirchplatz mit der St.-Georgs-Kirche und den sie umgebenden 143 Baudenkmälern ist einen Besuch wert. Fachwerkhäuser aus dem Mittelalter wurden liebevoll restauriert. Beim Bummeln durch die kleinen Gassen der ehemaligen Hansestadt wird auf den Spuren der Vergangenheit Geschichte lebendig.“

 (Auszug Homepage Hattingen Marketing)

Um 8.00 Uhr fahren wir ab Rheydt Hauptbahnhof, bzw. um 8.15 Uhr ab Mönchengladbach Überlandbusbahnhof mit einem Reisebus der Fa. Lennartz nach Hattingen.

Um 10.10 Uhr  beginnt die zweistündige Führung in zwei Gruppen durch das Industriemuseum.

Danach besteht die Möglichkeit einzukehren. Empfohlen wird das Restaurant „Lux“. Wenn Sie am gemeinsamen Essen teilnehmen möchten, geben Sie dies bitte zusammen mit der Nummer des Essenswunsches (siehe Anlage) bei der Anmeldung mit an.

Um 14.50 Uhr trifft sich die Gruppe am Alten Rathaus, Untermarkt. Punkt 15.00 Uhr beginnt die Führung ebenfalls in zwei Gruppen durch die Altstadt.

Gegen 16.00 Uhr besteht dann die Möglichkeit eines Bummels oder eines Cafébesuches.

Um 17.00 Uhr fahren wir zurück und sind um ca. 18.30 Uhr dann wieder in Mönchengladbach bzw. Rheydt am Hauptbahnhof.

Es wird besonders darauf hingewiesen, dass die Führung im Museum zum größten Teil über das Freigelände und durch nicht heizbare Räume erfolgt. Festes Schuhwerk (auch für das überwiegend vorhandene Kopfsteinpflaster beim Altstadtrundgang) und entsprechende Kleidung sind erforderlich.

Der Teilnehmerpreis von 25,00 € pro Person enthält die Kosten für den Bus, den Eintritt und die Führungen. Verpflegungskosten trägt  jeder Teilnehmer selbst.

Bitte melden Sie sich bis zum 05.07.2019 telefonisch an.

Anmeldungen ab sofort bei Karin Heithausen (Telefon 02161/541758).

 

Mit freundlichen Grüßen

Karin Heithausen, Fred Voiß und Bernhard Mackenberg

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.